Menu

Aktuelles

50 Jahre Melosch in Ahrensburg

Der Standort Ahrensburg wurde im Jahr 1966 im Zuge der Ansiedlung einer Großdruckerei auf der gegenüberliegenden Straßenseite gegründet. Über Rohrleitungen wurden Papierspäne direkt in unseren Betrieb abgesaugt und verpresst. Melosch kam so an die erste große Menge Altpapier. Die Gründung und Leitung des Standorts in den ersten Jahren erfolgte durch Ludwig und Walter Melosch. In den 70er Jahren übernahm der jüngere Bruder von Peter Melosch, Wolfgang Melosch, die Führung und baute den Betrieb weiter aus.

Es gelang dem Unternehmen - neben den kommunalen Entsorgungsmengen - stetig mehr Kunden zu gewinnen, da das Gewerbegebiet und die Gesamtregion wuchsen.

Ein Brand veränderte die Betriebsstruktur grundlegend. Daraus ergaben sich wieder neue Möglichkeiten für den Betrieb. Ein Umbau der Sortieranlage zur Bearbeitung kommunaler Haushaltssammelware setzte einen neuen Meilenstein.  In einer der modernsten Anlagen derzeit wurden zwei hintereinandergeschaltete optische Sortiereinheiten eingesetzt. All dies ermöglichte nun auch die Bearbeitung weiterer Mengen in Ahrensburg.

Der Betrieb läuft in drei Schichten an bis zu sechs Tagen in der Woche und verfügt über diverse Maschinen zur Bearbeitung des Altpapiers.

Mit permanent mehr als 30 verschiedenen Qualitäten unterer, mittlerer und höherer Sorten Altpapier deckt der Standort ein breites Spektrum ab. Insgesamt werden im Ahrensburger Betrieb mehrere tausend Tonnen Altpapier vermarktet. Diese Mengen ergeben sich aus kommunaler Ware, Groß- und Kleindruckereien, Gewerbemengen sowie Umschlags- und Handelsmengen.